Über mich

Sport bestimmt seit Kindesbeinen an mein Leben.

 

Aufgewachsen in einem kleinen Dorf in Oberbayern, konnte ich auf dem elterlichen Bauernhof nach herzenslust meinen Bewegungsdrang ausleben. Stundenlang dem Fussball hinterher rennen und mit dem Bike die Gegend unsicher machen, das war mein Ding.

 

Die Bewegungsmaschine Mensch

 

Nach der Ausbildung zum KFZ-Mechaniker entdeckte ich durch einen Freund die Liebe zum Bodybuilding. Natürlich eiferte man den ultimativen Helden, wie Sylvester Stalone oder Arnold Schwarzenegger nach.


Fitness-Trainer

 

Um erfolgreich zu werden, brauchte ich Zeit zum Trainieren. Also überlegte ich mir, mein Hobby zum Beruf zu machen. So wurde ich nach einer kurzen Bundeswehr-Karriere Fitness-Trainer. Anderen Menschen diesen wunderbaren Sport näher zu bringen und zu helfen, Körper und Muskeln kennen zu lernen, machte mir bald noch mehr Spass, als selber zu trainieren.


Studio & MTB


Ich beschloss, mit 30 Jahren will ich mein eigens Studio haben! Das Schicksal meinte es gut mit mir. Mit 27 war ich stolzer Besitzer des ersten Studios in den Voralpen in Bad Tölz. Hier kam ich auch zum Mountain Biken. Man sah mich dann auch bald mehr in den Bergen als bei den Hanteln.


Körper & Geist


Nach diversen Ausbildungen, bis zum Bundes A-Lizenztrainer Leistungssport, fand ich heraus, dass durch reines Muskeltraining die Trainingsfortschritte meiner Gäste recht schnell an Grenzen stossen.

Besonders interessierte mich die Verbesserung von Gelenks und Rückenbeschwerden.

Wie wir ja alle wissen, spielt sich viel im Kopf ab. Also, machte ich eine 3-jährige Psychotherapie- Ausbildung mit Schwerpunkt NLP (Neuro-Linguistische-Programmierung).

Dabei geht es im Grunde darum, sich selber und unsere Mitmenschen für positive Veränderung zu motivieren.

Ein spezielles Fitness-Programm, das Körper und Geist verband, brachte den Menschen schnelle Linderung ihrer Beschwerden und verbesserte ihre Lebensqualität.


Bike & Body


Da ich mit vielen Bikern unterwegs war, kamen natürlich häufig die typischen Biker-Beschwerden zur Sprache.

Ist ja auch nicht so prickelnd, wenn man eine Trans Alp wegen Rücken- oder Knieproblemen abbrechen muss. Durch die einseitige Belastung entsteht ein Ungleichgewicht der Muskulatur. Der Ausgleich dieser “Disbalancen” machte nicht nur beschwerdefrei, wir konnten zudem auch noch die Leistung verbessern, da dadurch die Muskeln besser zusammenarbeiten.


Trail- Scout & MTB Guide


Nach 20 Jahren Fitness stellt sich irgendwann die Frage:

"Mache ich das nochmal 20 Jahre, oder verändert man sein Leben von Grund auf?"

Nach MTB Ausbildungen führte ich die ersten Gruppen in den Bayerischen Alpen und erkannte schnell,

das ist meine neue Passion!

Durch die jahrzehntelange Erfahrung als Trainer, verbunden mit den Ausbildungen, fühlten sich die Teilnehmer sehr schnell wohl.

Dabei legte ich das Augenmerk gezielt auf eine homogene Gruppenbildung und den grösstmöglichen Spass aller Teilnehmer.


Bike- & Rennrad-Marathons


Sich mit Anderen messen und an körperliche Höchstleistungen gehen, machte und macht nach wie vor mächtig Laune. Bei diversen Marathons in den Alpen konnten wir uns beweisen.

Dabei spielte eine optimale Vorbereitung eine wesentliche Rolle. Hier half auch wieder die Erfahrung als Trainer und Ernährungsspezialist (zur Studiozeit hielt ich unzählige Abnehmkurse mit grossen Erfolgen der Teilnehmer ab). Somit konnten auch befreundete Marathonisti erfolgreich auf ihre Events vorbereitet werden.


Land unter & geregelter Rückzug


Die Entscheidung, mein Leben vollständig zu ändern, kam schneller als gedacht. Ein Wasserschaden durch einen Rohrbruch bedeutete für das Studio das finanzielle Aus. Leider sah sich die Versicherung nicht in der Pflicht, den Schaden zu regulieren.

Durch einen erfolgreichen Insolvenzplan konnte ich für meine Mitglieder das Studio retten. Ein enger Freund und sehr guter Mitarbeiter konnte die Anlage sehr günstig vom Insolvenzverwalter übernehmen und erfolgreich weiterführen. Das war mir sehr wichtig, denn meine Mitglieder waren und sind mir immer noch wie eine Familie.


Auf zu neuen Ufern


2009 packte ich meinen Bus voll und brach Richtung Teneriffa auf. Oktober war Arbeitsbeginn als Vollzeit- Guide. Dadurch lernte ich die schönsten Ecken der wunderbaren Insel kennen und verliebte mich auch gleich. Ich spürte, hier war meine neue Heimat.

Nach einem kurzen Zwischenspiel als Guide auf Kreta bestätigte sich dies vollständig.

Im Oktober 2010 eröffnete ich eine Bikestation im wunderschönen Puerto de la Cruz, im immer grünen Norden der Insel. Da ich bis Dato noch in meinem Campingbus wohnte, waren die Kosten überschaubar und ich konnte mit einer Bekannten gleich erfolgreich starten.

Das Glück war uns hold, denn wir konnten mit Radon-Bikes einen starken Partner als Testcenter-Ausstatter gewinnen, wofür wir immer noch sehr dankbar sind, denn die Zusammenarbeit ist grossartig und die Bikes ebenfalls.


So, nun genug von mir.

Was du in deinem Bike-Urlaub erwarten kannst, findest du auf der Philosophie Seite.